Home   |   Team   |   Osteopathie   |   Frankenberg   |   Korbach   |   Leistung & Termine   |   Kontakt   |   Impressum
 
 

Kostenübernahme osteopathischer Behandlungen

Gesetzlich Versicherte Patienten

Osteopathische Behandlung sind nicht im Leistungskatalog gesetzlicher Krankenkassen enthalten. Die Kosten müssen daher privat getragen werden.

Ausnahmen ergeben sich bei Patienten mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker und Pateinten, die bei der Techniker Krankenkasse versichert sind. In diesen Fällen erfolgt die Abrechnung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker

Seit dem 1. Januar erstattet die Techniker Krankenkasse (TK) 80 Prozent der Kosten für maximal sechs osteopathische Behandlungen je Kalenderjahr und Versicherte (nicht mehr als 60 Euro pro Sitzung). Voraussetzung ist die Bescheinigung eines Arztes, der die Notwendigkeit einer osteopathischen Behandlung bestätigt.

Privat Versicherte Patienten

Osteopathische Behandlung sind nicht im Leistungskatalog gesetzlicher Krankenkassen enthalten.

Seit 2012 bezahlen dennoch viele gesetzliche Krankenkassen einen Teil der osteopathischen Behandlungen.

Die Kostenübernahme ist unterschiedlich, es gibt keine einheitliche Regelung. Es ist daher ratsam sich vor einer osteopathischen Behandlung bei der Krankenkasse zu informieren. Die Kosten, die nicht von den Kassen übernommen werden, müssen privat getragen werden.

Zu den Krankenkassen, die Osteopathie anteilig bezahlen gehören unter anderem die Techniker Krankenkasse (TK), die Barmer GEK Krankenasse, die IKK Classic und die AOK.

Eine weitere Ausnahme ergibt sich bei Patienten mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker.

In beiden Fällen erfolgt die Abrechnung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker.

>> Preise & Termine

 

Praxis für Osteopathie - Anne-Sophie Gantner - Stapenhorststraße 9 - 35066 Frankenberg - info@osteopathie-gantner.de